Startseite | Anfrage und Kontakt | Datenschutz | Impressum | Seiten-Übersicht

Inkasso

Bereits seit dem Jahre 1980 bietet unser Partner

als Spezialdienstleister der deutschen Wirtschaft individuelle Services überall dort, wo Forderungen entstehen und zu managen sind.

Von A (Akquise) bis Z (Zahlungseingang) unterstützen wir mit unserem exklusiven Partnernetzwerk Ihren gesamten Kundenlebenszyklus. Unser Partner bietet als mittelständisches Inkassounternehmen mit einer hohen Flexibilität
individuelle Lösungen zur Unterstützung Ihres Forderungsmanagement. Mehr als 8.000 Kunden vertrauen bereits auf diese Kompetenz im Umgang mit Schuldnern.

Inkasso-Leistungskatalog im Überblick:

  • Administration (u. a. Sichtung, Forderungsberechnung inkl. Verzugszinsen, Kontoführung, Bonitäts- und Anschriftenprüfungen, Portokosten)
  • Inkassovergütung (Wird analog dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (§ 13 Abs. 1, RVG) berechnet.)
  • Außergerichtliches Inkassoverfahren (Zahlungsaufforderung mit SCHUFA-Flyer und Rückantwortformular / Anwaltliches Mahnschreiben mit Androhung gerichtlicher Maßnahmen / Qualifiziertes Differenzenmanagement und Telefoninkasso.)
  • SCHUFA (Einmeldung der offenen Forderungen als Negativeintrag in die Datenbank der SCHUFA Holding AG.)
  • Auszahlung (Sie erhalten 100 % der beigetriebenen Hauptforderung und Zinsen Abrechnung nach § 367 BGB / Wöchentliche Abrechnung der erhaltenen Zahlungseingänge)
  • Langzeitüberwachung (Übernahme der rechtskräftig titulierten Forderungen bis zur endgültigen Verjährung in die Langzeitüberwachung.)
  • Alle aufgeführten Kosten und Gebühren werden als Verzugsschaden gegenüber dem Zahlungspflichtigen geltend gemacht und im Nichterfolgsfall an das Inkasso-Unternehmen abgetreten. Die Verrechnung aller eingehenden Fremdgelder erfolgt analog § 367 BGB.