Startseite | Anfrage und Kontakt | Datenschutz | Impressum | Seiten-Übersicht

Leasingverträge

Wichtige Informationen über Leasingverträge

Eine erfolgreiche Leasingfinanzierung basiert auf einem maßgeschneiderten Vertrag, denn Leasing kann in seinen Varianten von unterschiedlichem Nutzen sein.

Wir unterscheiden zwischen
Vollamortisations- und Teilamortisationsverträgen.

Die Vollamortisation ermöglicht dem Leasingnehmer eine schnelle Tilgung der Kosten. Die Risiken einer Neuinvestition werden vermindert.

Die Teilamortisation empfiehlt sich dann, wenn das Leasingobjekt besonders wertbeständig oder im Restwert genau bestimmbar ist (z. B. Fahrzeuge).

Beim Leasen von Fahrzeugen besteht die Möglichkeit, einen km-Vertrag abzuschließen. Hierbei wird abhängig von Fahrzeugtyp und Laufzeit die Leasingrate auf Basis einer vorher festgelegten km-Leistung kalkuliert und nach Ablauf entsprechend den Mehr- oder Minderkilometern endgültig abgerechnet.

Das sale and lease back ist eine Sonderform des Leasing, bei der das bereits in Mobilien gebundene Kapital wieder freigesetzt wird. Die Leasinggesellschaft kauft die Mobilie, der Nutzer tauscht Eigentum gegen Liquidität.

Die Form des kündbaren Leasingvertrages ermöglicht den vorzeitigen Austausch des Leasingobjektes und kann insbesondere im Bereich der Bürokommunikation wegen der hohen technologischen Innovationen von Vorteil sein.

Neben Leasingfinanzierungen, bieten wir selbstverständlich auch die Möglichkeit des Mietkaufes an. Der Mitkauf entspricht im Wesentlichen der klassischen Darlehensfinanzierung. Der Mietkäufer wird bzw. bleibt wirtschaftlicher Eigentümer des Mietkaufgegenstandes. Der Mietkaufgegenstand wird lediglich sicherungsübereignet und geht nach ordnungsgemäßer Beendigung des Mietkaufvertrages automatisch in das Eigentum der Mietkäufers über. Die steuerlichen Vorteile der Leasingfinanzierung entfallen hierbei allerdings.

Erst wenn Sie und wir wissen, wo Ihre spezifischen Anforderungen und der optimale Nutzen liegen, entsteht der individuelle Leasingvertrag.